Bücher - Marondes Kunstverlag und Agentur GmbH, Lauenburg

Maronde's Kunstverlag und Agentur GmbH

und Agentur GmbH

Maronde's Kunstverlag

Maronde's Kunstverlag und Agentur GmbH
und Agentur GmbH
Maronde's Kunstverlag
Direkt zum Seiteninhalt
Kunstverlag und
Agentur GmbH
Sternenweg 4
21481 Lauenburg/Elbe
maronde@t-online.de
04153/5990849

Bücher - Kunstführer, Chroniken

Die Kunstführer haben grundsätzlich ein einheitliches Design:
  • Vorder- und Rückseite bekommen je ein gutes Farbfoto, auch farbig gerahmt, auf der Vorderseite im vergrößerten Rahmen den Namen und Ort des Objektes.
  • Im Innenteil auf jeder Seite oben einen Überschriftenbereich mit Kapitel und Seitenzahl, farblich unterlegt, und keinen Fußbereich.
  • Der Inhalt besteht etwa je zur Hälfte aus Bildern und Text.
  • Die sehenswerten Höhepunkte sind im Plan und im Text einheitlich nummeriert.
  • Mindest-Schriftgrad ist 10. Fußnoten können ggf. bis Grad 8 klein sein.
Die Gliederung umfasst stets:
  • das Impressum vorn
  • das Inhaltsverzeichnis vorn
  • eine kurze Einleitung von einer repräsentativen Persönlichkeit, ggf. mit Porträtfoto und Unterschrift
  • ein Kapitel zur Orts- und ggf. Territorialgeschichte
  • ein Kapitel zur Baugeschichte des Objektes
  • ein Kapitel zur Innenausstattung des Gebäudes
  • Unterkapitel zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten im Gebäude mit Nummer
  • einen Grundrissplan mit Rundgang im Uhrzeigersinn und benummerten Sehenswürdigkeiten zum Ausklappen
  • ein Quellenverzeichnis hinten
  • einen Index nach Alphabet hinten
  • einen Hinweis auf die Internet-Präsenz wegen der Öffnungszeiten o.ä. vorn oder hinten
Der Umfang hängt vom Objekt ab:
  • Das Format ist generell DIN A5, bei größeren Projekten bis zu DIN A4.
  • Bücher haben eine Klebebindung bei geringerer Seitenzahl, sonst eine Fadenheftung mit Festeinband.
  • Sie bestehen aus wenigstens 96 Seiten, sonst beliebig durch vier teilbar.
  • Auch eine kleine Stückzahl schon ab 10 Exemplaren kann gedruckt werden.
  • Bei weniger Inhalt wird eine Broschüre empfohlen.
Außer für ein Museum, eine Kirche oder sonst ein Objekt kann auch die Geschichte eines Ortes, eines Vereins, einer Familie o.ä. beschrieben werden - in einer Chronik. Dabei achten wir auf:
  • das Einscannen von Fotos oder Dias in möglichst hoher Auflösung farbig oder schwarzweiß
  • auch das Einlesen von alten Dokumenten, Zeitungsausschnitten o.ä. bevorzugt in Graustufen
  • die Auswahl der optimalen Größe bei Gruppenbildern bzw. Porträts.
  • Besonders schöne alte Bilder können in einen Kalender übernommen werden.
Zurück zum Seiteninhalt